Advertisement Sachsen-Fernsehen-News
.: Chemnitz - Dein C-Town :. arrow Chemnitz - News arrow Theaterhaustarifvertrag liegt vor - Stadtrat beschließt in Marathonsitzung Haushalt für 2009
|| HOME || Chemnitz - News || Stadt-Historie || Chemnitzer - Promis || Sportstadt ||
Theaterhaustarifvertrag liegt vor - Stadtrat beschließt in Marathonsitzung Haushalt für 2009  E-Mail
Mittwoch, 17 Dezember 2008
Genau um 22:30Uhr war es Heute soweit. Der Stadtrat hat in seiner Marathonsitzung, die bereits 14:00Uhr begann, einen ausgeglichenen Haushalt, mit einen Einnahmen- und Ausgabenvolumen von 757 Millionen Euro, beschlossen. Grund genug für Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig sich mal wieder auf dem Balkon am Stadtverordnetensaals des Rathaus eine Zigarette zu gönnen.  Wohlgemerkt hat sie sich eigentlich nach ihrer Wahl 2006 das rauchen abgewöhnt. Rauchende Köpfe gab es davor bereits in stundenlanger Beratung zu knapp 50 Änderungsanträgen der Fraktionen. Äußerst fragwürdig waren der Mehrzahl der Stadträte die Anträge der Linkspartei. Diese hatte sich zahlreiche Dinge auf die Wunschliste für den Haushalt geschrieben, die sie mit Steuermehreinnahmen finanzieren wollte. Vor dem Hintergrund der fast schon einstimmigen Berichterstattung der Medien zur Wirtschaftsentwicklung im kommenden Jahr konnte man diese Anträge nur ablehnen. Wahlkampf und Superwahljahr 2009 lassen grüßen.

Noch bevor überhaupt in die Haushaltsdebatte eingestiegen wurde, hatten die Stadträte über die Eckpunkte zum Haustarifvertrag für die Städtischen Theater Chemnitz gGmbH zu entscheiden. Nach mehrmonatigen Verhandlungen einigten sich die verschiedenen Gewerkschaften, denen die über 400 Theaterleute in den einzelnen Sparten angehören, zusammen mit der Stadt einen neuen Haustarifvertrag einzugehen. Bis zuletzt war dem ein Bangen um mehr als 60 Arbeitsplätze vorausgegangen. Die Stadträte würdigten mehrfach die große Solidarität aus der Bevölkerung. Diese hat mit Postkartenaktionen, Unterschriftenaktionen, Leserbriefen und diversen Offenen Briefen den Erhalt des Theater durch eine Zuschusserhöhung der Stadt gefordert. In Zahlen ausgedrückt heißt das für die Stadt im kommenden Jahr ca. 2 Millionen Euro mehr als geplant und somit ca. 17,5 Millionen. Für die folgenden 5 Jahre in denen der Tarifvertrag gilt bedeutet dies in Summe knapp 16,5 Millionen Mehrausgaben.
 
< zurück   weiter >
              
            
powered by c-town / Eduard Jenke (Idee|Design|Umsetzung) c/o future werbung (werbeagentur chemnitz)& lagged Internet Services (hosting|webspace)