Advertisement Sachsen-Fernsehen-News
.: Chemnitz - Dein C-Town :. arrow .: Chemnitz - Dein C-Town :.
Kein PORTA Möbelhaus in Chemnitz - Stadt erzielt keine Standorteinigung  E-Mail
Donnerstag, 13 November 2008
Die fast schon als unendliche anmutende Geschichte in Chemnitz, um die Ansiedlung eines zweiten großen Möbelhauses in Chemnitz, hat ein Ende. Nun heißt es: Es war einmal ein Investor, der wollte in Chemnitz ein Bauvorhaben im Umfang von 40 Millionen Euro realisieren und dabei 200 Langezeitarbeitsplätze schaffen. Doch die Stadt konnte ihm kein entsprechendes Angebot für eine Baufläche unterbreiten ohne dabei vor den Bürgern ihr Gesicht zu verlieren.

Warum die Geschichte so Ausgegangen ist, hat mehrere Gründe. Der Reihenfolge nach. Vor circa neun Jahren klopfte der Möbelgigant PORTA bereits an die Türen des Rathauses und fragte an ob eine Investition in Chemnitz für die Stadt von Interesse wäre. Zum damaligen Zeitpunkt fühlte man sich in Chemnitz stark genug der Verlockung zu widerstehen, dem Möbelhaus HÖFFNER im Chemnitz Center einen Konkurrenten innerstädtisch zu bieten. Vor einem Jahr versuchte es PORTA noch einmal bei der Stadt vorstellig zu werden. Eine mögliche Fläche war augenscheinlich schnell gefunden. Die Brachfläche an der Sachsen-Allee wurde als ausreichend groß und von der Anbindung attraktiv empfunden. Wenn da nicht verschiedenen Interessegruppen gewesen wären (die sich im späteren zu fast jedem Vorschlag quer gestellt haben), die der Meinung wären, dass ein Möbelhaus an dieser Stelle die Innenstadt massiv schwächen würde. Im Ergebnis sollte die Stadtverwaltung prüfen, wo denn sonst eine Baufläche von ca. 40.000qm zu finden sei. Gesagt, getan. Die Stadtverwaltung unterbreitete Vorschläge. Als realistisch wurde dabei die Fläche des Hartmannplatzes oder die Fläche am Johannisplatz empfunden. Letzter Vorschlag scheidet allerdings aus, da die verkehrliche Situation immense Investitionskosten für die Stadt bedeutet hätte um die Zentralhaltestelle in ihrer Funktion nicht einzuschränken. Final blieb also nur der Hartmannplatz. Wenn da nicht auf einmal all die empört gewesen wären, die sonst nur aus der Zeitung von ihm Kenntnis nehmen (wie sonst lassen sich die mäßigen Besucherzahlen sonst begründen). Plötzlich wollten fast alle Fraktionen die ursprünglich für PORTA waren davon nichts mehr wissen und überschlugen sich mit unrealistischen Forderungen. Verständlich das es dann auch langsam einem Investor zu bunt wird. Wie eben heute. Bei einem Treffen der Oberbürgermeisterin und der Geschäftsleitung von PORTA war man sich einig das man sich nicht einige wird. Kurz gesagt, das was PORTA will die Stadt nicht und das was die Stadt will PORTA nicht.

Leider ging in vielen Medienberichten die Objektivität zum Thema ein Stück verloren, darum hier noch einmal kurz:
PORTA ist in Chemnitz nur vergleichbar mit HÖFFNER. HÖFFNER hat im Chemnitz Center tausende ebenerdige Parkplätze und eine Verkaufsfläche die auf Grund der Grundfläche des Hauses auf wenigen Etagen darbietbar ist. Genau diese Vorraussetzung benötigte PORTA. Diese wären nur an der Sachsen-Allee oder auf dem Hartmannplatz realisierbar gewesen. Die auf dem Hartmannplatz im Zuge der Sanierung getätigten Investitionen hätten im Kaufpreis der Fläche für PORTA abgebildet werden können und wären nicht verloren gewesen. Als neuen Standort für den Festplatz hätte die Fläche an der Messe die besten Eigenschaften gehabt. Diese ist etabliert, gut angebunden und durch die Nähe zur Messe hätten sich Synergien bei Veranstaltungen ergeben. Beispielsweise hätte man zur Herbstschau in der Messe vor der selbigen ein Herbstfest der Schausteller veranstalten können. Dazu wird es nicht kommen. Dafür werden wir, wenn sich außer dem Schaustellerverband und diversen Zirkusveranstaltern kein weiterer Veranstalter findet, weiterhin 40 Wochen im Jahr einen leeren Festplatz in unmittelbarer CITY-Nähe haben.
 
< zurück   weiter >
              
            
powered by c-town / Eduard Jenke (Idee|Design|Umsetzung) c/o future werbung (werbeagentur chemnitz)& lagged Internet Services (hosting|webspace)