Advertisement Sachsen-Fernsehen-News
.: Chemnitz - Dein C-Town :. arrow .: Chemnitz - Dein C-Town :.
GRÜNE schlagen Chemnitzer Gedenktag vor - Bürger zur Mitgestaltung lebendigen Gedenkens eingeladen  E-Mail
Donnerstag, 06 März 2008
Nachdem der Sächsische Landtag dem Gesetzentwurf der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Einführung kommunaler Gedenktage zur Erinnerung an die friedliche Revolution 1989 zugestimmt hat, fordern die GRÜNEN im Stadtrat einen solchen, nicht arbeitsfreien Gedenktag auch für Chemnitz.

Sie schlagen dafür den 7. Oktober vor. "Der Gedenktag sollte 2009, zum 20. Jahrestag, das erste Mal begangen werden", so Volkmar Zschocke, Fraktionsvorsitzender. "Wichtig ist uns, dass in den nächsten Monaten für diesen Gedenktag ein lokales Konzept erarbeitet wird. Wenn die Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen werden, sind viele Vorschläge zu erwarten, die das Gedenken sehr lebendig machen. Erinnert werden soll vor allem an den Mut der Menschen, an Bewegtheit und Aufbruch dieser Tage."

"Der Gedenktag ist zudem eine ausgezeichnete Möglichkeit, den Geschichtsunterricht in den Schulen lebendiger zu gestalten und den Schülerinnen und Schülern, die Geschichte ihrer Elterngeneration nahe zu bringen." so Zschocke

Am 7. Oktober 1989 fand nach einer Veranstaltung im Luxor Palast ein erster friedlicher Schweigemarsch von über 600 Menschen über die Helmut-Just-Straße (heute Hartmannstraße) zur Zentralhaltestelle statt. Dort wurde der Marsch von den Sicherheitskräften aufgelöst. Dieser Schweigemarsch gilt als ein wichtiger lokaler Höhepunkt und Wendepunkt der damaligen Ereignisse.
 
< zurück   weiter >
              
            
powered by c-town / Eduard Jenke (Idee|Design|Umsetzung) c/o future werbung (werbeagentur chemnitz)& lagged Internet Services (hosting|webspace)