Advertisement Sachsen-Fernsehen-News
.: Chemnitz - Dein C-Town :. arrow Ich-bin-Chemnitz BLOG arrow Auch Stadt Chemnitz ist in Sachen Solar aktiv - Solar-Dachbörse aber im Netz unauffindbar
Auch Stadt Chemnitz ist in Sachen Solar aktiv - Solar-Dachbörse aber im Netz unauffindbar  E-Mail
Samstag, 17 November 2007
Solardachbörse auf chemnitz.de | screenshot by ich-bin-chemnitz.deDie Positivmeldungen über Geschäftsentwicklungen von Firmen die in oder für die Solarbranche tätig sind, prägten in den letzten Tagen die Schlagzeilen. Dabei fallen immer häufiger Namen wie Heckert-B.X.T. Solar GmbH, Roth&Rau oder Deutsche Solar AG (Solarworld AG). Mit ihren Produkten leisten sie nicht nur einen Beitrag zur umweltfreundlichen Energiegewinnung sondern schaffen und sichern Arbeitsplätze in direkter und indirekter Weise in der Region. Auch die Stadt Chemnitz hat sich dem Thema Solarenergie verschrieben. So wird im Zusammenhang von öffentlichen Hochbaumaßnahmen (bei Neubau oder Sanierung) immer geprüft inwiefern Flächen zur Solarenergiegewinnungen nutzbar sind oder nutzbar gemacht werden können. Eine praktische Umsetzung ist beispielsweise die Solardachanlage auf den Fahrzeughallen des Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetriebes der Stadt Chemnitz/Sachsen (ASR) an der Blankenburgstraße.

Da Chemnitz hervorragende Werte im Hinblick auf Sonnenstunden und Einstrahlung hat, ist es durchaus lohnenswert Dachflächen zu nutzen. Von knapp 30.000 erfassten Chemnitzer Wohngebäuden (Dachfläche rund 2,8 Mio.m²) sind ca. 17.000 Wohngebäude (Dachfläche rund 1,7 Mio.m²) für die Nutzung von Solarenergie geeignet (entspricht ca. 60 %, Vgl. Klimaschutzbericht 2005 der Stadt Chemnitz). Vor diesem Hintergrund beschloss der Stadtrat die Unterstützung von Bürgersolaranlagen. An diesen kann sich jeder durch zu erwerbende Anteile an Solarfeldern beteiligen. Da eine großer Teil der nutzbaren Flächen auf privaten Wohngebäuden zu finden ist, machte sich der Stadtrat auch hierüber Gedanken. Das Konzept der Solardachbörse war geboren und beschlossen. Die Idee ist einfach und effektiv. Alle willigen Flächen- bzw. Dacheigentümer können ihre Flächen an eine Stelle melden und alle willigen Investoren können sie hier abfragen. Dafür sollte die Stadt laut Beschluss eine Internetseite erstellen, um Eigentümer von Dachflächen und potentielle Investoren zusammen zu bringen. Soweit die Theorie.
Die Praxis leidet dann wieder unter dem schon häufig kritisierten Internetauftritt der Stadt Chemnitz. Unter dem Suchbegriff Solar-Dachbörse findet man auf chemnitz.de maximal den Beschluss des Planungs-, Bau- und Umweltausschusses. Mehr aber auch nicht. Um ans Ziel zu kommen und mehr über die hervorragende Idee zu erfahren muss man verdammt abwegig denken und klicken.
Darum unsere Anleitung für alle Interessenten:
Die Solar-Dachbörse findet man bei chemnitz.de unter der Rubrik "Kultur, Freizeit & Tourismus" --> "Grünes Chemnitz" --> "Solarenergienutzung". Was auch immer die Solar-Dachbörse mit Kultur und Tourismus zu tun hat will nun die FDP Fraktion in einer Anfrage von der Stadtverwaltung wissen. Wir freuen uns auf die Antwort.
(hier klicken um zu Unterseite von chemnitz.de zu gelangen - Vorsicht die Navigation fehlt, es ist wirklich eine Seite der Stadt)
 
< zurück   weiter >
              
            
powered by c-town / Eduard Jenke (Idee|Design|Umsetzung) c/o future werbung (werbeagentur chemnitz)& lagged Internet Services (hosting|webspace)