Advertisement Sachsen-Fernsehen-News
.: Chemnitz - Dein C-Town :. arrow Chemnitz - News arrow Rauchverbot tritt in Kraft - Stadt Chemnitz setzt Raucher vor die Tür
|| HOME || Chemnitz - News || Stadt-Historie || Chemnitzer - Promis || Sportstadt ||
Rauchverbot tritt in Kraft - Stadt Chemnitz setzt Raucher vor die Tür  E-Mail
Mittwoch, 01 November 2006
Aschenbecher im Rathaus | Foto: ich-bin-chemnitz.deAb heute müssen sich Raucher in der Stadtverwaltung im wahrsten Sinne wärmer anziehen. Denn ab heute ist die ist auf Grund „Änderung der Arbeitstättenverordnung“ und des "Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz" das Rauchen in allen städtischen Dienstgebäuden und -räumen untersagt. Für alle die trotzdem während der Arbeitszeit dem Klimmstengel die Treue halten wollen, heißt es bei dieser Jahreszeit Jacke an, Stechuhr bedienen (denn eine Raucherpause zählt als Pause und stellt keine Arbeitszeit dar) und raus an die frische Luft.

Das Rauchverbot gilt auch für alle Gäste und Besucher in den Gebäuden der Stadtverwaltung. Wie in den Medien zu lesen war, erfreuen sich die teilweise neu beschafften „Urnen“ (Standaschenbecher) einer zunehmenden mitnehmenden Beliebtheit. Was soviel heißt, dass der ein oder andere bereits einen neune Besitzer hat. (Wir weißen darauf hin das dies einen Diebstahl darstellt!)

Was uns bei der Geschichte mit den Stechuhren jedoch fragen aufwirft ist die Sache mit den städtischen Angestellten die sowieso im Freien arbeiten und nebenbei (quasi ungestochen) eine rauchen. Das riecht fast nach Ungleichbehandlung. Na warten wir es mal ab bis wir die nächsten Montagsdemos haben.

Gebäude für die das Rauchverbot gilt, sind beispielsweise: das Rathaus, das Gesundheitsamt (Am Rathaus 8), das BVZ II im Moritzhof und die Einrichtung an der Elsasser Straße (Einwohnermeldeamt)

 
< zurück   weiter >
              
            
powered by c-town / Eduard Jenke (Idee|Design|Umsetzung) c/o future werbung (werbeagentur chemnitz)& lagged Internet Services (hosting|webspace)