Advertisement Sachsen-Fernsehen-News
.: Chemnitz - Dein C-Town :. arrow Chemnitz - News arrow Gebürtiger Chemnitzer erhält weltweit höchste Ehrung für zeitgenössische Kunst
|| HOME || Chemnitz - News || Stadt-Historie || Chemnitzer - Promis || Sportstadt ||
Gebürtiger Chemnitzer erhält weltweit höchste Ehrung für zeitgenössische Kunst  E-Mail
Mittwoch, 18 Oktober 2006
Der gebürtige Chemnitzer Architekt Prof. em. Dr. Ing. Frei Otto (81) wurde heute in Tokio vom japanischen Prinzen Hitachi mit dem japanischen „Praemium Imperiale“, der weltweit höchsten Ehrung zeitgenössischer Kunst geehrt. Laut „welt.de“ ist der Chemnitzer damit einer von fünf Trägern der Auszeichnung, die mit 100.000 Euro dotiert ist und als Nobelpreis der Künste angesehen wird.

Frei Otto wurde im Mai 1925 in unserem schönen Chemnitz, im Ortsteil Siegmar, geboren. Noch in den Kriegsjahren (1943) nahm Frei ein Studium der Architektur auf welches er nach dem Krieg fortsetzte und beendete (Promotionsschrift "Das hängende Dach"). Sein wohl berühmtestes Bauwerk ist die Überdachung des Münchner Olympiastadions mit einer markanten. Weiter Werke findet man laut unserem Stadtmagazin „stadtstreicher“ in Montreal (Deutscher Pavillon), Mekka (Hotel und Konferenzzentrum), Jeddah (Sporthalle der saudiarabischen Universität), Dorset (Industrieschule), Riad (Ministerratsgebäude), Mannheim (Multihalle), und Bad Hersfeld (Freilichttheater) … .

(Unseres Wissens nach gab es seitens der FDP Fraktion im Rathaus bereits vor einigen Monaten die Überlegung, Prof. em. Dr. Ing. Frei Otto die Ehrenbürgerschaft zu verleihen)

 
< zurück   weiter >
              
            
powered by c-town / Eduard Jenke (Idee|Design|Umsetzung) c/o future werbung (werbeagentur chemnitz)& lagged Internet Services (hosting|webspace)