Advertisement Sachsen-Fernsehen-News
.: Chemnitz - Dein C-Town :. arrow Ich-bin-Chemnitz BLOG arrow Ehemaliges Jagdschänkenbad in Chemnitz könnte bald noch grüner werden
Ehemaliges Jagdschänkenbad in Chemnitz könnte bald noch grüner werden  E-Mail
Montag, 09 Oktober 2006
Das ehemalige Frei(zeit)bad Jagdschänke, an der Jagdschänkenstraße (Ecke Neefestraße) im Chemnitzer Stadtteil Stelzendorf, könnte nach Auffassung der Chemnitzer Stadtverwaltung in Zukunft noch grüner als jetzt schon werden. Der Grund dafür sind genauer gesagt mehrere Gründe. Ursprünglich wollte man auf dem Gelände des damaligen beliebten Bades ein Spaßbad errichten. Da schlussendlich kein Investor mehr zu finden war, rückte man von diesem Vorhaben wieder ab. Folge dessen war, dass das Gelände zunehmend dem „Verfall“ und Wildwuchs preisgegeben war. Anlagen und Einrichtungen von denen potenziell eine (Verletzungs-) Gefahr ausgehen könnte, wie die Sprungtürme, wurden mittlerweile entfernt. Im Moment macht es den Anschein als holt sich die Natur ihr Eigentum zurück, wenn man den aufbrechenden Schwimmbeckenboden betrachtet.

Das die Stadt nun auf den Gedanken kommt, die weit über 40.000 qm des ehemaligen Bades anders zu nutzen, hängt im wesentlichen mit dem Südring zusammen. Der verläuft zwar ein ganzes Stück vom Bad entfernt, hat aber in gewisser Weise beim Bau des Überfliegers ein Stück Natur beansprucht. Da hierfür Ausgleichsflächen geschaffen werden müssen, lag es nah das Jagdschänkenbad zu nutzen. Beispielsweise könnte durch die „Abriss“ des ehemaligen Beckens eine wesentliche Ausgleichsfläche geschaffen werden.

 
< zurück   weiter >
              
            
powered by c-town / Eduard Jenke (Idee|Design|Umsetzung) c/o future werbung (werbeagentur chemnitz)& lagged Internet Services (hosting|webspace)