Advertisement Sachsen-Fernsehen-News
.: Chemnitz - Dein C-Town :. arrow Ich-bin-Chemnitz BLOG arrow Initiative Weckruf Chemnitz initiiert Aktion in Chemnitzer Innenstadt
Initiative Weckruf Chemnitz initiiert Aktion in Chemnitzer Innenstadt  E-Mail
Mittwoch, 23 August 2006
weck5.jpgWer durch die Chemnitzer Innenstadt spaziert, ob Touri oder Einwohner, dem fielen und fallen die Pinguine am Ende der Inneren Klosterstraße (zwischen dem Cafe Brazil und dem Henrics) auf. Nicht nur weil sie fast permanent als Objekt für einen (Foto)-Schnappschuss dienen, sondern auch weil sie durchaus relativ unerwartet an dieser Stelle platziert sind. Für die nächsten Tage ist ihre Popularität einem weiteren Zweck dienlich. Die Initiative „Weckruf Chemnitz“, hinter dem Projekt steht YOUgend e.V. mit Sitz im Cube Club Chemnitz (Straße der Nationen), hat die Mehrzahl der Pinguine in Binden (a la Christo) gehüllt. Auf kleinen Erklärungsschildern wird dann beim genaueren Hinschauen deutlich worum es geht. Die demographische Entwicklung der Gesellschaft (eine zunehmende „Veralterung“ die zum sich immer weiter von der traditionellen Alterspyramide entfernt) die auch um Chemnitz keinen Bogen macht, hat einen wesentlichen Einfluss auf die Kultur und im speziellen die Subkultur, wenn man nicht aufpasst bzw. den Weckruf hört. weck4.jpg

Mal am praktischen Beispiel: Ca. 47 Prozent aller Chemnitzer sind 50 Jahre und älter. Dies klingt im ersten Moment eigentlich gut, denn Chemnitz scheint somit auch noch im alter attraktiv zu sein. Jedoch haben bekanntlich die Älteren einen anderen Geschmack was Kultur, Musik und ähnliche Dinge anbelangt. Das Ergebnis, welches sicher auch der misslichen Haushaltslage der Städte (so auch Chemnitz) geschuldet ist, sind geschlossene oder schlecht ausgestatte Jugendprojekte. Weckruf Chemnitz verweist dabei unter anderem auf das Voxxx. Einrichtungen wie diese oder auch das Kraftwerk in seiner alten Stätte (Zwickauer Straße) waren nicht nur alternative Partylocations sondern häufig auch der Ursprung von Projekten die später große Namen wurden (splash!). Weckruf versucht dabei darauf aufmerksam zu machen, dass zwar in diverse Einrichtungen des vermeintlich öffentlichen Interesses Geld fließt, dabei aber an anderer Stelle mit gravierenden Folgen gespart wird. Glanzpunkte das es anders geht, wollen wir dabei hier natürlich nicht verschweigen. Der BMX und Skaterpark im Chemnitzer Concordiapark ist einer der angesehensten in Deutschland.  

Genug getextet. Wenn ihr mehr zu „Weckruf Chemnitz“ wissen wollt schaut auf www.weckruf-chemnitz.de oder informiert euch hier zum Konzept.
weck2.jpg weck3.jpg 
 
< zurück   weiter >
              
            
powered by c-town / Eduard Jenke (Idee|Design|Umsetzung) c/o future werbung (werbeagentur chemnitz)& lagged Internet Services (hosting|webspace)