Advertisement Sachsen-Fernsehen-News
.: Chemnitz - Dein C-Town :. arrow Chemnitz - News arrow Barbara Ludwig neue Oberbürgermeisterin für Chemnitz - Ministerposten in Sachsen frei
|| HOME || Chemnitz - News || Stadt-Historie || Chemnitzer - Promis || Sportstadt ||
Barbara Ludwig neue Oberbürgermeisterin für Chemnitz - Ministerposten in Sachsen frei  E-Mail
Sonntag, 25 Juni 2006
auszaehlung-k.jpg49,65 Prozent reichten Barbara Ludwig im heutigen zweiten Wahlgang (Neuwahl) zur Wahl als Oberbürgermeisterin unserer Stadt für die kommenden sieben Jahre. Wehrmutstropfen ihrer Wahl ist dabei, dass Chemnitz einen Ministerposten – den des Ministers für Kultur und Soziales in der Sächsischen Staatsregierung – verliert.  
Ludwig setzte sich bei einer bedauerlichen Wahlbeteiligung von gerade einmal knapp 30 Prozent (entspricht 63.890 abgegebenen Stimmen) gegen CDU- Stadtkämmerer Detlef Nonnen (20,15 Prozent), Stadtwerke- Vorstand Uwe Barthel (16,79 Prozent), Karl-Friedrich Zais (12,10 Prozent) und Maik Bräutigam (1,31 Prozent) durch. Der zweite Wahlgang war notwendig geworden, da keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang über 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte. Klartext gesagt, das heutige Ergebnis von Frau Ludwig im ersten Wahlgang hätte vor 14 Tagen nicht ausgereicht.

Barbara Ludwig wurde 2001 zur Bürgermeisterin für Kultur, Soziales, Jugend und Familie, Gesundheit und Sport gewählt. Dieses Amt – für sieben Jahre gewählt – gab sie 2004 „zugunsten“ ihrer neune Position als Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst auf, um dieses Amt ursprünglich bis 2009 zu begleiten. Heute nun wurde Frau Staatsministerin Ludwig von umgerechnet knapp 15 Prozent der Chemnitzer (auf diese Zahl kommt man, wenn man die Wahlbeteiligung berücksichtigt) auf sieben Jahre gewählt. Amtantritt von Frau Ludwig, als Wunschkandidatin der scheidenden Oberbürgermeister Dr. Peter Seifert, ist am 1. August 2006.ludwig-k.jpg

Die Ziele der neuen ersten Frau in der Stadt sind laut ihrer Aussagen auf der Wahlkampfhomepage (www.team-chemnitz.de) :

- Familienfreundlichkeit:  Kitas und Schulen weiter sanieren.
- Wirtschaft: der starke Motor unserer Stadt.
- Bürgerbeteiligung: mitreden auf Stadtteilkonferenzen und in der     Bürgersprechstunde.
- Universität: Ideen bringen Arbeit.
- Sport: Vereine fördern und Sportanlagen instand setzen.
- Haushalt: nicht über die Verhältnisse leben und in die Zukunft der Stadt investieren.
- Kultur: Vielfalt ist unsere Stärke.
- Wohnen: gut und sicher leben – auch außerhalb der Innenstadt.
- Solidarität: verlässliche Hilfe für alle, die Hilfe brauchen.
- Ehrenamt: unterstützen, was uns verbindet.
- Lebensqualität: Chemnitz, eine Stadt für alle Generationen.

( ausführlich hier >>> )

Wir werden mal schauen wie viel Motivation das Team- Chemnitz nach der gewonnen Wahl noch hat, um die gesteckten Ziel umzusetzen.

 
< zurück   weiter >
              
            
powered by c-town / Eduard Jenke (Idee|Design|Umsetzung) c/o future werbung (werbeagentur chemnitz)& lagged Internet Services (hosting|webspace)